Überall kostenloses WLAN versuchen bereits viele Städte, jedoch scheitert es oft an der zu geringen Abdeckung. Deshalb hat sich New York nun neue Standorte für die WLAN-Router einfallen lassen, die auf jedenfall ein großes Gebiet abdecken können.

Eine Firma will Mülltonnen aufstellen, die mit einer Leistung zwischen 50 und 75 Mbit/s ausgestattet sind und die Gegend mit WLAN versorgen. Dank eines Bildschirms auf den Mülltonnen, können auch Mitteilungen zu Katastrophen beispielsweise angezeigt werden. In der Zeit, wenn mal keine Katastrophe vor der Tür steht, wird der Platz zum Anzeigen von Werbung genutzt. Dadurch wird dann auch die ganze Aktion finanziert.

New York wird nicht die einzige Stadt bleiben. Das ganze System soll auf die ganze Welt ausgerollt werden. Bereits vor einigen Jahren wurden auch in Hamburg solche „Smart Bins“ getestet. Wann die ganze Idee dann jedoch komplett nach Europa kommt ist noch nicht sicher.

Bildquellen